Serfaus-Fiss-Ladis – Gravel Deluxe

Unser traditionelles Vater-Sohn-Bike-Wochenende führte uns dieses Jahr nach Serfaus-Fiss-Ladis. Während sich Niklas im Bikepark austoben konnte, drehte eich einige Runden mit dem Gravelbike.

Arrezjoch (2587 m)

50 km / 2179 Hm / 3:48:56 h
Strava-Aktivität

Die Tour von Fiss über den Lazidkopf zum Arrezjoch ist eine richtig harte Nuss. Die hochalpinen Schottersträßchen sind zwar vom Belag her alle relativ gut dem dem Gravelbike fahrbar. Allerdings verlangen einem die Steigungen von immer wieder über 15% alles ab. Dementsprechend ungläubig beäugten mich die wenigen mit E-Fullys ausgestatteten anderen Biker. Empfehlenswert für Hardcore-Gravler!

Zwölferkopf (2596 m)

57 km / 1960 Hm / 3:47:59 h
Strava-Aktivität

Kehrenreich, aber mit im Vergleich zum Arrezjoch humanen Steigungen, windet sich das Schottersträßchen von Fiss hoch zum Zwölfelkopf. Nur die letzten Meter zur Aussichtskanzel sind sehr grob und steil und erfordern eine kurze Schiebeeinheit. Richtig genial ist die Nordabfahrt bis hinunter ins Inntal. 1600 Höhenmeter bergab auf teils sehr flowiger Strecke – perfekt für Gravel-Genießer!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.